Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Eckpunkte der Variante Studium

Die Ausbildung der Anwärterinnen und Anwärter für den gehobenen technischen Dienst in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes beginnt bei der Variante Studium am 1. August eines jeden Jahres.

Sie sind bewerbungsfähig, wenn Sie u.a. einen entsprechenden Schulabschluss nachweisen, der geeignet ist, ein Bachelorstudium zu beginnen.

Als erfolgreicher Bewerber oder Bewerberin werden Sie zum Technischen Regierungsoberinspektoranwärter bzw. zur Technischen Regierungsoberinspektoranwärterin im Beamtenverhältnis auf Widerruf ernannt. Der Vorbereitungsdienst dauert 3,75 Jahre und umfasst ein siebensemestriges Bachelorstudium an einer kooperierenden Hochschule sowie zwei berufspraktische Studienzeiten.
Er gliedert sich wie folgt:

Abschnitt Ausbildungsort Dauer
berufspraktische Studienzeit I in Dienststellen der WSV 1,5 Monate
Lehrveranstaltungen während des Bachelorstudiums an der kooperierenden Hochschuleinrichtung nach den dort geltenden Bestimmungen je nach Studiengang: 36 oder 42 Monate
Praxissemester und Praxisphasen während des Bachelorstudiums in Dienststellen der WSV nach den an der Hochschule geltenden Bestimmungen
berufspraktische Studienzeit II in Dienststellen der WSV insgesamt 6 Monate während der vorlesungsfreien Zeiten des Bachelorstudiums und nach Abschluss des Bachelorstudiums